Wie du das Erbrecht nutzen kannst, um deine Zukunft zu regeln!!

Mit dem Erbrecht habe ich mich beschäftigt – meine Erkenntnisse

Hast du dich schon manchmal gefragt, warum manche Menschen sorgenfrei auf die Zukunft ihres Unternehmens und Vermögens blicken? Die Antwort liegt im Münchner Erbrecht verborgen und ist im Grunde genommen ganz einfach zu definieren: Sorgenfrei ist immer derjenige, der sein finanzielles Hefter selbst in die Hand nimmt und sich nicht in die Ungewissheit fremder Einflüsse begibt.

Das Erbrecht kennt primär zwei große Strömungsrichtungen. Einerseits gibt es die gesetzliche Erbfolge, der du immer dann unterworfen bist, wenn du keine explizite Regelung vor deinem Tode triffst. Das ist allerdings nicht das einzige was du tun kannst! In München hast du weiterhin die Möglichkeit, deine Erbfolge ganz individuell zu gestalten und genau die Regelung zu treffen, welche deiner Vorstellung am ehesten entspricht. Das macht oftmals Sinn, weil die gesetzliche Erbfolge wie ein Auffangnetz funktioniert und auf ganz verschiedene Lebenszuschnitte und Situationen gemünzt ist.

Muss man hierfür einen Anwalt einschalten?

Ich weiß, Anwälte sind teuer und eine Kanzlei für Erbrecht in München zu finden ist oft ein hartes Stück Arbeit, zumal man oftmals nicht einschätzen kann, welcher Anwalt wirklich gut ist. Aber du solltest dir wirklich überlegen einen guten Rat einzuholen, da man hier für die Erben echt oft noch was rausholen kann. Gerade in steuerlicher und finanzieller Hinsicht.

Das Erbrecht in München leicht erklärt!
Das Erbrecht in München leicht erklärt!

Ein spezialisierter Rechtsanwalt dient praktisch als Übersetzer. Die juristische Sprache ist wie eine Fremdsprache für den Otto-Normal-Menschen. Und auch inhaltlich werden hier echt verzwickte Probleme abgehandelt. In diesem Dschungel der deutschen Sprache, in dem jede falsche Formulierung potenziell ein desaströses Ergebnis herbeiführen kann, brauch man jemanden wie die Kanzlei von Braunbehrens, die sich wirklich gut auskennt. So jemanden kann man auch wirklich in München finden.

Noch keine Idee – wie kann der Erbrechtsspezialist dir helfen?

Theoretisch kann man ein Testament auch selbst verfassen, wenn man hierbei die Formerfordernisse wie Schriftform und eigenhändige Unterschrift beachtet. Gerade in der Finanz Praxis kommt hier jedoch meist wenig Brauchbares dabei raus. Das liegt nicht daran, dass Ihr dem Ganzen nicht intellektuell gewachsen seid. Es liegt eher daran, dass man ja auch nicht selbst an seinem Auto herumschraubt, wenn man von der Mechanik und Mechatronik keine Ahnung hat. Auch in diesem Fall würdet Ihr euch vermutlich eine gute Werkstätte in München suchen.

Neben einer reinen Beratung kann ein Anwalt auch die konkrete Formulierung der Regelungen übernehmen und einen Testamentsentwurf herstellen.

Achtung: Dieser Entwurf muss dann dennoch noch von euch handgeschrieben- und auch handunterschrieben werden, damit das Testament auch Wirksamkeit entfaltet. Aber das stellt dann ja nicht mehr das große Problem dar!

Gewinnt man dadurch Freiheit über seine Finanzen?

Also ich muss echt sagen, dass ich ein Vielfaches an Freiheit hinzugewonnen habe, seit ich einen Anwalt für Erbrecht in München aufgesucht habe. Auch wenn viele meiner Freunde dieses Thema weit vor sich herschieben, bin ich überzeugt, dass man dieses Thema schon früh angehen sollte! Man kann sich und seinen Nächsten einfach viel erbrechtlichen Ärger und teure Prozesse ersparen, wenn man seinen Willen deutlich artikuliert. Genau hierfür wurden die verschiedenen Paragraphen ja erschaffen, nicht als rein theoretisches Regelwerk ohne jegliche praktische Anwendbarkeit.

Ich hoffe ich habe Euch das Thema Erbrecht und Testament etwas näher gebracht und vielleicht auch schmackhaft gemacht 🙂