Warum 90% der Menschen nur Ausreden haben

Wie du deine Ausreden überwindest und endlich erfolgreich wirst!

Im heutigen Artikel handelt es von Ausreden, welche immer und überall gesucht werden um Problemen aus dem Weg zu gehen bzw. nach hinten anzustellen.

Dieser Artikel soll Dich in Deiner Denkweise etwas umstimmen, denn Ausreden haben noch nie einem Menschen zu Erfolg verholfen.

Was ist eine Ausrede ?

Die Ausrede beschreibt das Vorbringen eines nicht vorhandenen Motivs für eine vermeintliche Situation. Ein vorgetäuschtes Argument dient daher in erster Linie als Entschuldigung.

So wird der tatsächliche Grund der Ausrede verschwiegen weil er als unangenehm empfunden würde. Grund für die Unangenehme ist ein Schamgefühl oder Rücksichtnahme auf die Gefühle des Gegenüberliegenden, sowie die Angst vor einer Strafe.

Oder anders genannt auch unter dem Begriff „Schutzbehauptung“.

Warum redest Du Dich heraus ?

Doch warum benutzt Du Ausreden? Weil die Wahrheit weh tut ? Eine Autopanne klingt plausibler wie als das Du keine Lust hast, Dich mit einem Freund zu treffen! Oder jemand bietet Dir die Chance auf finanziellen und persönlichen Erfolg, wie reagierst Du?

Hörst Du es Dr wenigstens an oder sagst du gleich vorneweg ?:“ Nein, das ist nichts für mich“. Ausreden vermitteln uns den Eindruck, wir die Situation im Griff behalten, sie geben uns deshalb in schwierigen Situationen ein vermeintliches Gefühl an Sicherheit. Du kennst es sicher aus Deinem Job, oder ?

Ab wann redest Du Dich heraus ?

Dafür sind vier Faktoren entscheidend, welche sich aus Deiner Motivation, Deiner Selbstzweifel, Deiner Angst und Deinen äußeren Einflüssen zusammensetzen.

Fangen wir mit Deiner Motivation an, fehlende Motivation spielt eine sehr große Rolle bei Ausreden. Dabei können Deine Ausreden sehr große Kreativität sowie Fantasie entwickeln wenn es an der nötigen Energie mangelt.

Deine Motivation befindet sich in Deinem Unterbewusstsein, um diese einzusetzen musst Du Dir Ziele setzen und die auch erreichen wollen! Die Motivation bewegt Dich, sie treibt Dich an. Beispielsweise wenn Du isst bist Du motiviert Dein Hunger zu stillen, richtig ?

Viele Menschen lassen sich nur treiben und suchen nicht nach innerer Motivation.
Viele Menschen lassen sich nur treiben und suchen nicht nach innerer Motivation.

So ist es auch im finanziellen Bereich, Du brauchst Geld – Was machst du ? Du bist motiviert und schaust nach Einkommensquellen!

Als zweiter Punkt kommen Deine Selbstzweifel ins Spiel diese eignen sich sehr gut um Dich selbst zu belügen. Bei Zweifel an Deinen Fähigkeiten ist Deine Ausrede geradezu Willkommen. Du generierst somit jede Menge Frust und demzufolge auch die Erkenntnis ein langweiliges und erfolgloses Leben zu führen.

Ist es das Wert ?? Ich denke nicht, oder ? Außerdem birgt Dir Dein Selbstzweifel ständig die Gefahr andere zu beneiden, welche den Mut haben, den Du Dir ständig wegnimmst und somit Dir selbst im Weg stehst.

Als vorletzten Punkt widmen wir uns Deiner Angst, sie ist der treibende Faktor. Ganz egal ob Du Angst vor einem Verlust, einer möglichen Verletzung oder einer neuen Herausforderung hast.

Gerade hier häufen sich Deine Ausreden! Angst ist ja schön und gut sie beschützt Dich ja immerhin vor Gefahren, allerdings sollte Deine Angst Dich nicht lähmen, sondern motivieren da sind wir wieder beim Punkt.

Angst sollte Dich mobilisieren um der Gefahr beispielsweise eines drohenden Jobverlustes, einer Insolvenz oder was auch immer, der tatsächlichen Bedrohung entgegen zu wirken. Angst ist nur dann destruktiv (zerstörerisch) wenn man nichts unternimmt !

Nun zum letzten und vierten entscheidenden Faktor, bisher stammen Deine Ausreden immer von innen heraus. Aber hast Du mal an Dein äußeres Umfeld gedacht ?

Egal wo Du Dich auch befindest!

Du bist immer von negativen Menschen und deren Einflüsse umgeben. Welche dann nicht die finanziellen Mittel haben um beispielsweise eine Flugreise zu machen und dann lieber mit der Ausrede kommen: „Im Allgäu ist es doch viel schöner, ich bin nicht der Typ für Sonne“.

Nichts gegen das Allgäu um Himmels Willen aber Du weist was ich damit zu Ausdruck bringen möchte, oder ? Ich muss immer schmunzeln bei solch derartigen Ausreden 🙂

Meine Zukunftspläne für das Jahr 2017

Nach langem erscheint mal wieder ein Artikel von mir der sich gewaschen hat !

Ich werde Dir hier meine kurze Geschichte erzählen vom Kfz-Mechatroniker im Hamsterrad zum Mann welcher sein Leben nun selbst bestimmt. Und wie auch Du es schaffen kannst auszubrechen.

Viel Spaß beim lesen 😉

Meine kurze Geschichte

Alles fing damit an als ich nach meiner Ausbildung noch für etwa zwei weitere Jahre in meinem erlernten Beruf als Kfz-Mechatroniker tätig war. Ich hatte keine Lust mehr auf diesen Job nur noch schnell, schnell alles geprägt von Überstunden welche natürlich nicht bezahlt wurden aus sog. „Betriebsinteresse“. Und zum Schluss bekommst eh nur den Schuh in Arsch, also warum so verausgaben ? Dies dachte ich mir auch bei meinem nächsten Job welcher befristet auf ein Jahr.
Nachdem verkündet wurde das Kurzarbeit anstünde hab ich mir wieder meine Gedanken
gemacht: „Du musst unbedingt was neues finden, die Miete, das Auto etc“ Das war dann so der Wendepunkt als ich gemerkt habe: „Hoppla so gehts nicht weiter, du kannst nicht alle 2-3 Jahre einen neuen Job suchen“.

Daraufhin habe ich recherchiert, monatelang nach Einkommensquellen im Internet sowie im Immobiliensektor sich selbstständig zu machen. Irgendwann war es dann soweit das ich bei Facebook auf einen Artikel gestoßen bin von meinem heutigen Sponsor, Freund und Coach. Zum ersten mal hatte ich das Gefühl: „Das ist es, das willst du machen! Und habe daraufhin heimlich in meiner letzten Firma unter der Tastatur das Handy versteckt und die Informationen angefordert :-)))

Natürlich bekam ich sofort eine Antwort das hat mir das Gefühl gegeben der Mann ist echt zuverlässig, es kam dann die nächsten Tage zu mehreren Telefonaten und Skype-Calls. Es hatte auch einen bestimmten Grund warum ich mich genau Ihm angeschlossen habe.

Denn Facebook und all die Foren waren übersät von irgendwelchen Geschäften aber mein Sponsor macht das komplett anders (übrigens arbeite ich heute genau so) denn er bietet den Menschen >Mehrwert< unter anderem durch blogging das war der entscheidende Punkt.

So, gesagt getan ich stieg also in mein erstes Geschäft ein. In dem folgenden Jahr wuchs die Zusammenarbeit immer mehr und mehr zusammen und ich entwickelte auch mein Mindset immer mehr zum Expertenstatus. Heute nach fast 1,5 Jahren kann ich Dir selbst helfen aus diesem Hamsterrad herauszufinden, denn ich weis worauf es ankommt. Ich habe es einfach getan und geschafft !

Wie sieht die Zukunft aus in 2017 & 2018 ?

In erster Linie so weiterarbeiten wie bisher, denn Du musst eines wissen: Durch diese Arbeitsweise ist es uns möglich das wir jeden Tag, ja du liest richtig – täglich – Anfragen von Menschen kommen, welche mit uns arbeiten wollen bzw. diesen Weg bestreiten wollen!

Natürlich können wir nicht mit jedem zusammenarbeiten, das schöne ist Du kannst Dir Deine Leute auswählen mit welchen Du in Zukunft arbeiten willst! Mein Ziel liegt darin noch mehr Menschen zu helfen sowie positiv zu begeistern und das Momentum zu stärken im Team!

Außerdem werde ich ab 2016 mit meinem Sponsor dann auf Events in die USA fliegen und einfach mehr Urlaub vom Urlaub machen welcher aufgrund dieses genial ausgeklügelten Geschäfts möglich ist 🙂

Mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben. Das machen worauf man Lust hat. Des Weiteren wird 2017 ein Eigenheim erworben und jetzt halte Dich fest —>> Ganz OHNE Kredit <<—.

Warum werden Start Ups immer beliebter?

Wir leben in einer Zeit, in der neue und innovative Geschäftsideen scheinbar zum alltäglichen Bild unserer Wirtschaft gehören.

Denn nicht immer sind es die alteingesessenen Unternehmen und Geschäfte, die einen maßgeblichen Anteil an unserer Wirtschaft haben. Nein auch sogenannte Start-up-Unternehmen stellen längst einen festen Bestandteil der europäischen Wirtschaft dar.

Doch was genau ist Start Up und wie muss man sich diesen scheinbaren Wirtschaftstrend unserer Zeit genau vorstellen?

Was genau ist ein Start Up?

Beginnen wir zunächst einmal bei der eigentlichen Definition des Begriffes Start Up. Was genau ist ein Start Up und wie kommt es, dass diese Bezeichnung in der heutigen Zeit so überaus weit verbreitet ist. Nun die Bezeichnung Start Up ist auf einen modernen Begriff aus dem englischen Wortschatz zurückzuführen. Start Up steht somit für den Beginn eines Unternehmens und wird die Bezeichnung Start Up aus diesem Grund mit jungen neu gegründeten Unternehmen gleichgestellt.

Ein Start-up-Unternehmen ist somit ein sehr junges, erst vor Kurzem gegründetes Unternehmen.

So also steht der Begriff Start Up nicht für die Größe eines Unternehmens, sondern vielmehr für dessen Alter. Ein Unternehmen mit nur wenigen Angestellten oder aber die sogenannten „Einmannunternehmen“ sind somit keine Start Ups. Unternehmen, die jedoch erst wenige Wochen oder Monate bestehen, werden in der heutigen Zeit als sogenannte Start-ups oder Start-up-Unternehmen bezeichnet.

Der Wirtschaftstrend Start Up
Doch warum verstehen wir unter Start Up in der heutigen Zeit gerne einmal einen Wirtschaftstrend, wenn es doch an sich nur um junge aufstrebende Unternehmen geht? Nun das liegt oftmals an den eng zusammenliegenden Faktoren der modernen Wirtschaft. Denn die Wirtschaft könnte ohne kleiner und neuer unternehmen kaum in dem Ausmaß funktionieren, wie es der Fall ist. So also ist der stetig wachsende Zulauf an kleinen Start-up-Unternehmen überaus wichtig, für unsere moderne Wirtschaft. Allem voran in Zeiten der Eurokrise wie auch der Wirtschaftskrise sind es eben immer wieder die Start-ups unserer Zeit, die den Abwärtstrend zu stoppen vermögen und gleichzeitig den Wettbewerb und damit die Wirtschaft an sich anzukurbeln vermögen.

So also ist der Trend Start Up sicherlich nichts Neues, jedoch in jedem Fall ein wichtiger Wirtschaftstrend, ohne welchen wir in weder Eurokrise noch Wirtschaftskrise nachhaltig bekämpfen könnten. Start Up ist modern und doch klassisch, denn junge Unternehmen gab es immer, nur mit dem Unterschied, dass man sie heute eben Start Up und nicht „neu gegründetes Unternehmen“ nennt.